Marion Fischer (WAREMA): Die Herausforderung besteht darin, den perfekten Weg zu finden und unsere B2B-Kunden mitzunehmen.

In Zeiten der Customer Experience spielt die Kundenkommunikation über alle Berührungspunkte hinweg eine entscheidende Rolle. Deshalb steht auch beim MarTech KONGRESS vor allem der Erfahrungsaustausch verschiedener Projektverantwortlicher über die Herausforderungen und neuen Ansätze im Kundendialog im Mittelpunkt.

Zum Beispiel wird Marion Fischer (WAREMA Renkhoff) am 20.11. (Konferenztag) ihre Erfahrungen aus der Neuausrichtung des Kundenmarketings bei WAREMA teilen. Für das Unternehmen gilt es nämlich, digital neue Wege zu gehen: dabei steht der direkte Kundenkontakt im Mittelpunkt. Im folgenden haben wir Marion Fischer näher zu dem Projekt und ihrem anstehenden Vortrag befragt.

(1) Frau Fischer – Sie sprechen beim MarTech KONGRESS in Hamburg über die digitale Markenkommunikation im Customer Experience Zeitalter. Mit welchen drei Schlagwörtern können wir Ihren Beitrag kennzeichnen? 

Awareness, Multimedial, Pull

(2) Inwiefern haben sich die Anforderungen an die Markenkommunikation Ihres Hauses  durch den digitalen Wandel verändert? Wo liegen die Chancen und Herausforderungen für Ihr Unternehmen? 

Es bestehen mehr Möglichkeiten unsere Marke zu platzieren und unsere  Botschaften zielgerichtet zu adressieren. Wir sind schneller. Und die Kombination zwischen online und offline ist extrem wichtig. Die Herausforderung besteht darin, den perfekten Weg zu finden. Unsere B2B-Kunden mitzunehmen. Und alle Zielgruppen sowie Personas in den Scope mit aufzunehmen und zu berücksichtigen.

(3) Welche konkreten konzeptionellen Neuerungen haben Sie in diesem Zusammenhang unternommen? 

Im Grunde genommen haben wir alle Kommunikationsmaßnahmen auf neue Füße gestellt und die Pull-Maßnahmen neu implementiert.

(4) Was war Ihr Key-Learning aus der Umsetzung Ihres Projektes? 

Es ist ein langer Weg. Und der interne ist oftmals steiniger als der Weg zum Ziel – dem externen Kunden.

(5) Was ist Ihrer Meinung nach die entscheidende Frage, die sich Unternehmen vor der Realisierung solcher Konzepte stellen sollten? 

In meinem Fall war es unglaublich wichtig, dass ich das Ok für die neue Marketingstrategie „Von nahezu nur Push zu Pull“ hatte. Damit verbunden auch die Freiheit, die notwendigen Maßnahmen und Schritte zu implementieren und zu realisieren.

(6) Wie sieht die weitere Entwicklungsperspektive in Ihrem Projekt aus? 

Mehr medialer Druck, evtl. neue Kommunikationsinstrumente ausprobieren, den Vertrieb für die Durchkommunikation an den Point-of-Sale mit ins Boot nehmen.

(7) Mit welchen Themen und Fragen kommen Sie zum MarTech KONGRESS? 

Ich komme nicht mit konkreten Fragen, dafür mit viel Neugier was die Programmpunkte an gutem Input liefern.

(8) Was sind Ihre Erwartungen? 

Ideen und Inspirationen für den Job bekommen.

Vielen Dank für Ihre Antworten!

Lesen Sie auch unser Interview mit Steffen Meier vom dpr: In der Kundenansprache sollte ein echter Mehrwert im Mittelpunkt stehen

The following two tabs change content below.
Marta Medvedec

Marta Medvedec

Marta Medvedec ist für das Content Marketing Management bei Kongress Media zuständig und unterstützt diese bei der inhaltlichen Ausgestaltung der verschiedenen Fachblogs rund um die Themen & Events zur Digitalisierung & digitalen Transformation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.